Die 10 wichtigsten Merkmale der Globalisierung

Zu den Hauptmerkmalen der Globalisierung gehört die Förderung der Schaffung neuer Märkte, die Schaffung eines idealen Szenarios für den Austausch in verschiedenen Bereichen und in einigen Fällen ein Risiko für die Souveränität der Nationen.

Globalisierung ist der weltweite freie Verkehr von Kapital, Menschen, Information, Technologie, Dienstleistungen, Produkten und Waren. Dies impliziert auch, dass sich das gleiche politische, soziale und wirtschaftliche System international ausdehnt, obwohl nicht alle Länder es in gleichem Maße einhalten.

Beispielsweise erfüllt China, obwohl es traditionell als kommunistisches Land gilt, tatsächlich viele der Merkmale des Kapitalismus.

Ab dem ersten Jahrhundert vor Christus gibt es kommerzielle Netzwerke, die die heutige Globalisierung auslösten.

Von dieser Zeit bis heute umfasst die Globalisierung fast alle Lebensbereiche: Die Welt lebt unter anderem im ständigen technologischen, kulturellen, umweltbezogenen, erzieherischen, informativen und kommerziellen Austausch.

Diese Situation hat die Art der Beziehung der Bewohner des Planeten völlig verändert.

10 Hauptmerkmale der Globalisierung

Schaffung neuer Märkte

Die Globalisierung impliziert einen drastischen Abbau der physischen Barrieren zwischen den Ländern. Dies hat es dem Markt ermöglicht, zu diversifizieren und zu expandieren und die Produktion von Waren und Dienstleistungen zu steigern.

Durch die Diversifikation sind neue Märkte entstanden. Einige Globalisierungskritiker geben an, dass dies eine ideale Plattform für Länder mit höherem Wohlstand geschaffen hat, um die Vorteile der Zusammenarbeit mit ärmeren Ländern zu nutzen, da Arbeitskräfte in diesen Ländern billiger sind.

Lokale Vorschriften können in den Hintergrund treten

In einer globalisierten Welt haben globale Vorschriften Vorrang vor denen der einzelnen Länder oder Regionen. Dies führt dazu, dass es internationale Organisationen gibt, die unter anderem internationale Regelungen zu Themen wie Kriminalität, Unternehmen, geistiges Eigentum, Umweltschutz, Arbeitsnormen, Zugang zur Gesundheit und Wettbewerbspolitik entwickeln.

Internationale Vorschriften haben in vielen Fällen mehr Wert als lokale Vorschriften. Nach Ansicht einiger Kritiker der Globalisierung kann diese Situation für einige Länder schädlich sein, da sie die Autonomie subtrahieren kann.

Fördert den kulturellen Austausch

Die Globalisierung ermöglicht die Interaktion von Menschen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen kulturellen Merkmalen.

Gegenwärtig ist es möglich, verschiedene Regionen zu besuchen, ihre Kulturen, ihre Ausdrucksformen, ihre Küche, ihre Verhaltensweisen ua zu kennen, was impliziert, dass die Menschen die Möglichkeit einer größeren Nähe haben.

Dieser Austausch wird durch den internationalen Tourismus und auch durch komplexere Phänomene wie Migration erzeugt. Die kulturelle Wechselbeziehung fördert die Bereicherung von Erfahrungen und ermöglicht eine stärkere Vernetzung der Welt.

Höhere Toleranz

Die Globalisierung hat Menschen aus verschiedenen Regionen hervorgebracht, die in einem gemeinsamen Raum leben, und sie dazu ermutigt, zu beobachten und zu interagieren.

Die Globalisierung ermöglicht es auch, unterschiedliche Realitäten unter anderem durch Film, Fernsehen, Literatur und Kunst zu erkennen und sie aus ihrem eigenen Kontext heraus zu verstehen.

Einige Kritiker geben an, dass dies negative Konsequenzen mit sich gebracht hat, da es Gruppen gibt, deren Traditionen und kulturelle Merkmale durch die Vorschriften anderer, dominanterer Kulturen geschützt wurden.

Auf der anderen Seite argumentieren andere Wissenschaftler, dass aufgrund dieser Interaktion einige Gesellschaften mit mehr geschlossenen Mentalitäten fremdenfeindliche Einstellungen entwickelt haben.

Mehr Informationsfluss

In der heutigen Zeit reisen Informationen schnell in verschiedene Teile der Welt. Die Globalisierung hat es Ländern mit sehr wenigen Zufällen ermöglicht, Informationskanäle auszutauschen.

Diese Interaktion ist eine Herausforderung, da die Kommunikation zwischen Menschen verschiedener Kulturen in die Realität der jeweiligen Region eingebettet ist, was zu Missverständnissen oder mangelnder Fluidität im Austausch führen kann.

Dank der Globalisierung wurden jedoch verschiedene Kanäle und Wege für den kommunikativen Austausch entwickelt, die die Interaktion erleichtern, und Fachleute aus verschiedenen Sektoren konzentrieren sich auf die Entwicklung von Studien und Strategien, die den Informationsfluss zwischen den Ländern verbessern.

Unruhe beim Erlernen verschiedener Sprachen

Im Zeitalter der Globalisierung ist es üblich, dass Menschen neben der Muttersprache mindestens eine weitere Sprache lernen möchten.

Es besteht der Wunsch, einen fließenden Informationsfluss zuzulassen, um die kulturellen Ausdrucksformen, die die Bevölkerung erreichen, zu verstehen, ohne dass die Sprache ein Hindernis darstellt, auch für Geschäfte in anderen Breiten. All dies hat zur Folge, dass das Erlernen neuer Sprachen für viele Menschen wichtig ist.

Freihandel

Die Globalisierung ist gekennzeichnet durch die Förderung des Freihandels. Dadurch können neue Arbeitsplätze entstehen, Unternehmen wettbewerbsfähiger werden und Verbraucher niedrigere Preise erzielen.

Diejenigen, die den Freihandel befürworten, wenden sich gegen eine Politik, die bestimmten Ländern für bestimmte Branchen zugute kommt: Sie argumentieren, dass die Unternehmen mit der größten Reaktionsfähigkeit auf den freien Markt diejenigen sind, die unabhängig von ihrem Herkunftsland mehr Chancen haben sollten.

Einige Wissenschaftler sind sich jedoch einig, dass die kleineren Nationen betroffen sind, da die mächtigsten Länder diejenigen sind, die die Richtlinien für den Handel definieren, und nach Ansicht dieser Wissenschaftler basiert ihre Politik auf ihren eigenen Interessen.

Technologische Innovation

Das Technologiefeld ist eines der Hauptelemente der Globalisierung, da es die Plattform geschaffen hat, so dass effektiv eine Interaktion zwischen voneinander getrennten Regionen stattfinden kann.

Beispielsweise ermöglicht die technologische Entwicklung des Verkehrs einen kulturellen und kommerziellen Austausch in großem Umfang. Dank der Fortschritte in den Kommunikationstechnologien konnten die Informationen schneller und effektiver fließen.

Die zunehmende Globalisierung ermutigt die Länder, in die Technologieindustrie zu investieren, damit sie die technologische Avantgarde anführen können.

Bedrohung der Souveränität

Internationale Gremien fördern im Rahmen der Globalisierung Regelungen, die in vielen Fällen über die lokalen Vorschriften der Länder hinausgehen.

Gelehrte weisen darauf hin, dass dies dazu führen kann, dass die innerstaatlichen Gesetze der einzelnen Nationen untergraben werden und negative Ergebnisse in verschiedenen Bereichen wie z. B. kommerziell, wirtschaftlich, sozial und kulturell erzielt werden.

Soziale Bewegungen auf internationaler Ebene

Durch die Globalisierung können Menschen aus verschiedenen Ländern interagieren und Gruppen nach ähnlichen Anliegen oder Interessen bilden.

Dadurch ist zu erkennen, dass sensible soziale Bewegungen entstehen, unter anderem vor dem Schutze der Umwelt, dem Schutz von Flüchtlingen und der Pflege benachteiligter Menschen.

Dies ermöglicht die Vereinigung von Millionen von Menschen zugunsten einer Sache und damit eine größere Möglichkeit der Verbreitung und Erzeugung konkreter Veränderungen.