Die 5 wichtigsten Handarbeiten von Guanajuato

Das typische Handwerk von Guanajuato wird in allen Gemeinden des Staates hergestellt. Die meisten Produkte werden nach den europäischen Traditionen der Spanier hergestellt, es ist jedoch auch möglich, einen einheimischen Einfluss zu finden.

Die Keramikarbeiten und die Wachsfiguren sind sehr bekannt, ohne die Papppuppen von Celaya zu vergessen.

Der Bundesstaat Guanajuato ist einer der Bundesstaaten der Vereinigten Mexikanischen Staaten und bekannt für seine Bergbautradition. Heutzutage finden sie immer noch handgefertigte Produkte aus Metall.

Obwohl jeder Ort des Staates seine eigene Produktion hat, sticht die sogenannte Handwerksroute hervor, die von drei Gemeinden mit einer großen Tradition auf diesem Gebiet gebildet wird.

Vielleicht interessieren Sie sich auch für die Geschichte von Guanajuato oder seine Bräuche und Traditionen.

Die 5 typischen Handwerke von Guanajuato

1- Textil von Coroneo

Obwohl es andere Gemeinden im Bundesstaat gibt, die Textilien verarbeiten, hat Coroneo dieses traditionelle Handwerk am Leben erhalten. Die Stadt ist bekannt für die Obrajería, ein Handwerk aus Schafwolle.

Zu den herausragendsten Produkten zählen Mützen, Decken oder Pullover, vor allem aber Sarapes.

Hinzu kommen Stickereien, die Köpfe von Pferden und Hirschen darstellen, sowie ein Bund, der eines der Erkennungszeichen darstellt.

2- Geschnitztes Holz vom Apaseo el Alto

Apaseo el Alto ist eine der drei Gemeinden, aus denen die Handwerksstraße von Guanajuato besteht.

Dort haben sie sich auf die Bearbeitung von Holz spezialisiert und produzieren verschiedene Stücke von hoher Qualität.

Die Tradition begann vor etwa 60 Jahren vor Ort mit der Verwendung von Patol- und Sabino-Holz.

Heutzutage bearbeiten sie alle Arten von Holz, mit denen sie Cherubi-, Erzengel- oder Pferdefiguren herstellen. Bekannt sind auch die Möbel, die sie aus diesem Material bauen.

3- Wachsfiguren von Salamanca

In Salamanca gibt es eine handwerkliche Produktion, die verschiedene Bereiche abdeckt: von Bronzefiguren bis hin zu Korbwaren.

Aber wenn ihm etwas Berühmtheit verschafft hat, dann sind es seine Wachskreationen. Mit diesem Material schaffen sie es, zarte religiöse Figuren oder kunstvolle, reich mit Blumen geschmückte Kerzen herzustellen.

Die Darstellung, die die Aufmerksamkeit von Besuchern und Käufern auf sich zieht, sind die vollständig aus Wachs gefertigten Krippen oder Geburten.

Es heißt, sie hätten vor 200 Jahren damit begonnen, als die Spanier den Brauch annahmen.

4- Papppuppen von Celaya

Der Ursprung der Tradition der Herstellung von Papppuppen in dieser Stadt ist mit religiösen Festen verbunden.

Masken aus dem gleichen Material sind ebenfalls bekannt. Nach dem Brauch werden sie in den ersten Monaten des Jahres verkauft, um während des Karnevals oder am Tag der Toten verwendet zu werden.

Mit nur Zeitung, Paste und Farben können alle Arten von Figuren hergestellt werden, um die Puppen hervorzuheben, die das ganze Jahr über verkauft werden.

Diese sind in leuchtenden Farben gekleidet und zum Abschluss mit dem Namen des Käufers auf der Brust bestickt.

5- Majolika-Keramik

Es waren die Spanier, die den Zahnschmelz und die Art der Töpferei in die Gebiete von Guanajuato brachten.

Die Tradition ging jedoch für einige Zeit verloren, bis sie vor etwa 50 Jahren von einigen Handwerkern wieder hergestellt wurde.

Die Hauptzentren sind die Hauptstadt und die Gemeinde Dolores Hidalgo, in der seit der Unabhängigkeit Mexikos eine Töpferei betrieben wird.

Der verwendete Schlamm ist rot, gelb und schwarz, alles gemischt. Das Endergebnis sind Vasen, Teller oder Töpfe mit einem hochwertigen Finish.