Die 10 Funktionen des wichtigsten forschungstheoretischen Rahmens

Die Funktionen des theoretischen Rahmens einer Untersuchung umfassen unter anderem die Klärung von Konzepten, die Aufdeckung des Hintergrunds, die Abgrenzung der Forschung und die Unterstützung der Zuverlässigkeit der Informationen.

Der theoretische Rahmen ist der konzeptuelle Unterhalt einer Untersuchung; es geht um die theoretischen Bezüge des zu untersuchenden Problems. Dabei werden allgemeine und spezifische Begriffe und Theorien zum Studiengegenstand geklärt.

Ein theoretischer Rahmen besteht aus Konzepten und Theorien, die den Grad des Verständnisses angeben, den der Forscher über seinen Untersuchungsgegenstand besitzt.

Es wird gesagt, dass der theoretische Rahmen eine der schwierigsten, komplexesten und langwierigsten Phasen einer Forschungsarbeit ist. Und dies ist normalerweise der Fall, wenn eine ausreichende wissenschaftliche Genauigkeit angestrebt wird.

Um einen theoretischen Rahmen zu erarbeiten, ist es notwendig, die zu dem untersuchten Thema existierende Bibliographie zu recherchieren und eine Theorie oder eine theoretische Perspektive anzunehmen, um sich dem fraglichen Thema zu nähern.

Die 10 Hauptfunktionen des theoretischen Rahmens

1- Begriffe klären

Eine Grundfunktion des theoretischen Rahmens besteht darin, eine Art Glossar der wichtigsten und wichtigsten Begriffe der laufenden Forschung zu erstellen.

In diesem Abschnitt wird die Bedeutung der am häufigsten vorkommenden Begriffe erläutert, bei denen die Phasen des wissenschaftlichen Wissens über das untersuchte Thema zusammenlaufen. Es wird auch die Theorie oder Position klargestellt, von der aus der Forscher das Studienproblem anspricht.

Der Schlüssel ist, dass dieses Verhältnis von Begriffen und Theorien mit einem logischen und kritischen Sinn erfolgt, so dass es sich nicht um ein einfaches Entleeren von Begriffen handelt, sondern vielmehr um Informationen, die der Forschung einen Mehrwert verleihen.

2- Kohäsionar die verschiedenen Teile der Untersuchung

Der theoretische Rahmen bietet auch Einheit und Zusammenhalt für die Forschung. Dieses Element homogenisiert die verwendete Sprache und vereinheitlicht die verwendeten Arbeitskriterien.

Ein größerer Zusammenhalt entsteht, wenn eine der Art der Studie entsprechende Fachsprache verwendet wird, die klar genug ist, dass jeder Leser sie verstehen kann.

Es ist notwendig, dass es eine gemeinsame Sprache gibt und dass all diese Konzepte und Ideen logisch miteinander verknüpft sind.

3- Hintergrund aussetzen

Die bibliografische Überarbeitung, die durchgeführt werden muss, um den theoretischen Rahmen zu erarbeiten, ermöglicht es, die Theorien und Annahmen zu entdecken, die zuvor in Bezug auf die fragliche Studie erhoben wurden.

Dieser Rückblick zwingt uns auch, über das Warum und Wie des Untersuchungsgegenstandes nachzudenken. Dies verleiht dem Forschungsansatz Tiefe.

Der theoretische Rahmen erklärt die Bedeutung und die Natur des untersuchten Phänomens so, dass diese Information es ermöglicht, angemessen davor zu agieren.

Ebenso können so genügend Daten gespeichert werden, um die Fehler, die möglicherweise in früheren Untersuchungen gemacht wurden, nicht zu wiederholen.

4- Grenzen Sie die Untersuchung ein

Ein Bezugsrahmen zwingt den Forscher, nicht vom Thema abzuweichen oder widersprüchliche Perspektiven zu vermischen.

Der theoretische Rahmen beschreibt die Variablen, die das untersuchte Phänomen beeinflussen, und hilft dem Forscher, Themen, die ausreichend erforscht sind oder keine wissenschaftliche Bedeutung haben, nicht anzusprechen.

Es ermöglicht Ihnen, das Forschungsobjekt innerhalb eines bestimmten Gedankenstroms zu lokalisieren, und es verdeutlicht von Anfang an, was der neue Aspekt Ihres Vorschlags ist.

5- Nehmen Sie die Methodik vorweg

Es gibt auch Hinweise, wie die Studie durchgeführt werden soll, wenn die Theorie erklärt oder vorgestellt wird, von der aus die Forschung angesprochen wird.

Von diesem Moment an ist die Methodik, die zur Demonstration der der Studie zugrunde liegenden Hypothese verwendet wird, bereits festgelegt.

6- Orientieren Sie die Interpretation der Ergebnisse

Aus dem theoretischen Rahmen werden die Daten gesammelt, mit denen die Ergebnisse der Studie konfrontiert werden. Jeder in diesem Rahmen vorgeschlagene Begriff, jedes Konzept oder jede Theorie muss im Rahmen der Untersuchung verwendet und / oder überprüft werden.

Die dem Forscher beigefügte Theorie dient als Rahmen, um die Ergebnisse der Tests zu lesen und zu verstehen.

7- Unterstützen Sie die Gültigkeit oder Zuverlässigkeit der Studie

Recherchen, die auf früheren Konzepten, Studien oder Theorien basieren, helfen dabei, die Recherche selbst zu begründen, und ermöglichen es den Lesern, darauf zu vertrauen, dass die dort wiedergegebenen Ergebnisse wahr sind.

8- Neue Untersuchungen generieren

Der theoretische Rahmen schafft zwar die Zuverlässigkeit der Studie, ermöglicht jedoch, dass diese Studie unter anderen Umständen repliziert werden kann.

Je robuster und verlässlicher die theoretische Grundlage ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Studie reproduziert werden kann.

Da der theoretische Rahmen in der Regel verfasst ist, ist er außerdem anfällig für Kritik, Auflagen, Ergänzungen und Verbesserungen.

9- Beziehungen zwischen Variablen aufdecken

Im Zuge der Untersuchung werden auch die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen in sie eingreifenden Variablen sichtbar.

Der theoretische Rahmen ermöglicht es uns, diese Zusammenhänge klar zu erkennen und den Forscher sogar dazu zu bringen, neue und wertvolle Elemente des Untersuchungsobjekts zu entdecken.

10- Organisieren Sie die Daten

Eine weitere Funktion des theoretischen Rahmens ist die Anordnung der verfügbaren Informationen zum Thema Forschung.

Viele Male wurde das Problem bereits von anderen Autoren auf isolierte Weise angesprochen, so dass es für sich genommen ein Beitrag zur wissenschaftlichen Erkenntnis wäre, sie alle in die gleichen Forschungsergebnisse einzubeziehen.