Flagge von Manizales: Geschichte und Bedeutung

Die Flagge von Manizales, Kolumbien, besteht aus drei horizontalen Streifen gleicher Größe, deren Farben in absteigender Reihenfolge weiß, grün und rot sind.

Dieses Abzeichen enthält keine zusätzlichen Symbole oder Beschriftungen. Es besteht nur aus den zuvor beschriebenen Farbbändern.

Manizales ist eine kolumbianische Gemeinde im mittleren Westen des Landes in der Region Paisa und ist die Hauptstadt des Departements Caldas.

Es ist Teil des sogenannten "Kaffeedreiecks", das sich aus den Abteilungen Caldas, Risaralda und Quindío zusammensetzt. In Manizales besteht die wirtschaftliche Haupttätigkeit aus dem Anbau und Verkauf von Kaffee.

Geschichte

Die Stadt Manizales wurde am 12. Oktober 1849 von einer Gruppe berühmter Antioqueno-Siedler gegründet. Es dauerte jedoch bis 1996, bis die Gemeinde ihre eigenen Symbole hatte.

Am 16. Dezember 1996 wurde gemäß Gemeindevereinbarung Nr. 238 das heute als Amtsflagge der Gemeinde bekannte Muster festgelegt.

Seitdem ist die Flagge von Manizales eine wesentliche Voraussetzung für städtische Veranstaltungen, insbesondere anlässlich des Gründungsjubiläums der Stadt, das jedes Jahr am 12. Oktober begangen wird.

Seit 1950 teilen die offiziellen Embleme von Eleven de Caldas, der Fußballmannschaft des Departements Caldas, die Farben der aktuellen Flagge von Manizales.

Bedeutung

Die Flagge von Manizales besteht aus drei Teilen gleicher Länge und Höhe, die sich durch die verschiedenen Farben voneinander unterscheiden.

Jeder Streifen bezieht sich auf eine bestimmte Eigenschaft von Kaffee. Dies ist ohne Zweifel die wichtigste wirtschaftliche Aktivität in der Region.

Manizales ist in ganz Kolumbien für sein Kaffeepotential bekannt und dieses Gefühl herrscht in der Kultur und Eigenart von Manizaleño vor, die sich auf die städtischen Symbole erstreckt.

Weißer Streifen

Der erste Streifen der Flagge ist weiß. Dies stellt die Farbe der Blüten des Kaffeebaums dar, der Pflanze, die den Kaffeesamen produziert.

Die Blüten des Kaffeebaums sind weiß, klein und röhrenförmig. Aufgrund ihrer Reinheit sind sie ein echtes Symbol der Region.

Grüner Streifen

Der zweite Streifen der Manizales-Flagge ist grün, was mit dem Laub der Kaffeeplantagen zusammenhängt.

Die Kaffeeplantagen zeichnen sich durch das Grün und die Fülle der umliegenden Äste aus.

Aus touristischer Sicht hat die Region es verstanden, diese Ressource sehr gut zu nutzen, und so Touristenreisen durch die Kaffeeanbaugebiete mit größerer kommerzieller Aktivität angeregt.

Roter Streifen

Schließlich ist das untere Band der Flagge rot, was eng mit der Farbe der reifen Kaffeebohnen zusammenhängt.

Die Frucht des Kaffeebaums erreicht, sobald sie ihren höchsten Reifepunkt erreicht hat, eine ganz besondere purpurrote Farbe.

Die Kaffeebohnen werden mit äußerster Sorgfalt ausgewählt und der Reifegrad des Samens ist der Schlüssel zu einem Kaffee mit Exportqualität.