Typische Kostüme von Puebla: Hervorragende Eigenschaften

Die typischen Kostüme von Puebla, die bis heute erhalten sind, sind ein Beispiel für die Bedeutung der ursprünglichen Kulturen für den gegenwärtigen Bürger, mit besonderem Schwerpunkt auf regionalen Kulturen.

Der Bundesstaat Puebla gehört zu den dreißig Bundesstaaten der mexikanischen Nation. Die Hauptstadt ist die Stadt Puebla, die historisch gesehen einen Transitpunkt zwischen der Ostküste des Atlantiks und der mexikanischen Hauptstadt darstellt.

Derzeit sind die Städte und Gemeinden ein lebendiger Ausdruck eines großen kulturellen Erbes.

Puebla ist einer der reichsten Staaten auf kultureller Ebene. Dies wird durch Demonstrationen wie Geschichte, Gastronomie, Feste und Handwerk demonstriert.

Zu diesen Erscheinungsformen gehören Textilien oder Kleidung, die von Einheimischen getragen werden, um ihr buntes tausendjähriges Erbe hervorzuheben.

Die historische Bedeutung von Puebla hat dazu geführt, dass das Engagement in anderen Bundesstaaten Mexikos gestiegen ist.

Die Nähe zur Hauptstadt ist ein weiterer einflussreicher Faktor. Es ist derzeit der viertgrößte Bundesstaat und einer der touristisch attraktivsten.

Die beliebtesten Kleidungsstücke werden in der Regel von Frauen getragen, die sie normalerweise nur zu bestimmten feierlichen Anlässen tragen.

Einige männliche Textil-Sets haben im Laufe der Zeit an Beliebtheit gewonnen und gelten als Puebla.

Die repräsentativsten Kostüme des Bundesstaates Puebla sind seit Jahren die des poblana china und seines Begleiters, des poblano man.

Trotz der regionalen Vielfalt des Staates hat sich diese textile Manifestation in allen Regionen zu einer einzigartigen und unvergleichlichen Poblanogruppe entwickelt.

Puebla hatte lange Zeit die Qualitäten einer Agrarregion, weshalb sich seine Bewohner ohne größere ästhetische Ansprüche an die textile Nutzung gewöhnten.

Die Poblanos wollten Kleidung tragen, die der täglichen harten Arbeit des Feldes standhält.

Der hohe spanische Einfluss in der Zeit der Eroberung hat es möglicherweise nicht möglich gemacht, dass bestimmte Textilmanifestationen der Aborigines bis zur Gegenwart anhielten.

Diese Stücke haben aufgrund des historischen Wertes, den sie erhalten haben, und der Geschichten um ihre Popularisierung eine große Bedeutung erlangt.

Andere textile Überreste, wie die eleganten Anzüge, die zu verschiedenen Zeiten getragen wurden, haben an Bedeutung verloren. Die Poblanos haben sich für malerische Kulissen entschieden, die die Vielfalt von Puebla widerspiegeln.

Hauptmerkmale

Chinesisches Kleid aus Puebla

Es gilt als die repräsentativste Frauengruppe, nicht nur der Stadt Puebla, sondern des gesamten Bundesstaates.

Seine Träger sind an vielen Stellen zu sehen, immer auffällig vor der Zartheit und den attraktiven Farben, die diese Kleidungsstücke widerspiegeln.

Es hat eine große historische Ladung, die seine Beliebtheit unter den Einwohnern wert ist. Es besteht aus mehreren Teilen und ist ein Anzug, den eine große Anzahl von Puebla-Frauen unabhängig von ihrem Alter tragen.

Die Kleidung von China Poblana galt zu einer Zeit als elegant, als die Mehrheit der Einwohner der Stadt Bauern waren und ihre Kleidung den ständigen Kontakt mit der landwirtschaftlichen Arbeit widerspiegelte.

Andererseits sind Puebla-Frauen in der Vergangenheit in auffälligen Kleidern dargestellt worden, die nicht den zerrissenen Bauernkleidern ähneln.

Das Set besteht aus einer weißen, tief ausgeschnittenen Bluse, auch bekannt als Poblana-Bluse, die Schultern und einen Teil der Brust einer Frau freilegt.

Diese Bluse hat viele auf Seide gestickte Details: florale oder geometrische Muster in verschiedenen Farben.

Der untere Teil besteht hauptsächlich aus einem langen Rock, der als Biber bezeichnet wird und in zwei Abschnitte unterteilt ist: Der obere, der als Schnitt bezeichnet wird, besteht aus grünem Kattun; und die untere kann rot sein und von anderen Farbmustern begleitet werden.

Für einige traditionelle Feste werden diesen Röcken Pailletten und andere Accessoires hinzugefügt.

Diese Hauptstücke werden von einem farbigen Band begleitet, das den Rock, ein Rebozo und einen mit Seidenfäden bestickten Satinschuh hält.

Manchmal werden andere Accessoires für Gesicht, Brust und Hände hinzugefügt, wie Perlen und Schmuck.

Viele der Teile, aus denen die Kleidung von China Poblana besteht, haben eine emotionale Konnotation gemäß den Traditionen.

Zum Beispiel hieß es, dass jede Frau, die ihre Porzellanschuhe aus Puebla, satiniert und mit Seidenfäden, trug, eine fröhliche Frau sein sollte.

Poblanokostüm für Herren

In der Tradition wird die chinesische Poblana immer von einem Mann begleitet, einem männlichen Poblano, der auch typische Kleidung der Region trägt, die populär geworden ist und heutzutage schlummert.

Der Mann, der das Porzellan von Poblana begleitet, muss einen klaren Kontrast zwischen den Outfits bilden und dabei harmonisch bleiben.

Der Aspekt des Poblanos wird mit dem der traditionellen Charros verglichen. Es sind jedoch die Details in der Klage, die sie unterscheiden.

Es besteht aus einem verzierten Hemd, dessen Muster und Farben variieren können, aber immer ihre Intensität behalten.

Sie haben einen Hosenbund, der normalerweise mit dem der Frau kombiniert wird, und ausgestellte Hosen, die normalerweise schwarz sind oder mit den Oberteilen harmonieren. Außerdem tragen sie ein Kopftuch oder einen Schal.

Obwohl sie mit den Charros verglichen werden, tragen die Poblanos nicht als Teil ihrer Kleidung visuelle und klangliche Ornamente wie Rasseln.

Ein großer Aspekt, der sich in Bezug auf die kulturelle Tradition auszeichnet, ist der immer doppelte Charakter, der dem Poblana-Porzellan verliehen wird, das ohne seinen Partner aus Puebla nicht als Ganzes konzipiert wurde.

Diese Gruppe von China Poblana und männlichen Begleitern kann bei einer Vielzahl von Feiern und Festen im ganzen Bundesstaat Puebla beobachtet werden.

Obwohl in einigen Regionen junge Frauen auffällige Blusen und Röcke tragen, werden sie aufgrund des hohen Detaillierungsgrades und der kulturellen Formalität, die diesen Sets zugeschrieben werden, besonders zu besonderen Anlässen deutlich.