Wirtschaft von Antioquia: Aktivitäten und Hauptsektoren

Die Wirtschaft von Antioquia basiert auf Tourismus, Kaffeeproduktion, Viehzucht, Bergbau und der Textilindustrie. Das Einkommen dieser Sektoren hat die Schaffung einer prosperierenden und sich entwickelnden Entwicklungsregion ermöglicht.

Die Kombination des Engagements seiner Bevölkerung und einer Reihe erfolgreicher sozialpolitischer Maßnahmen hat dies ermöglicht.

Antioquia steht an der Spitze der wirtschaftlichen Entwicklung. Diese Avantgarde macht die Hauptstadt Medillín zur zweitwichtigsten Stadt Kolumbiens.

Sogar die Antioqueño Business Group oder Sindicato Antioqueño wurde in der Abteilung gegründet. Diese Gruppe ist eine Gruppe von Unternehmen von großer lokaler Bedeutung.

Hauptwirtschaftszweige von Antioquia

Dies ist eine der beliebtesten Abteilungen und mit der höchsten Produktion im Land. Dieser Erfolg ist vor allem auf die Diversifizierung der Einkommensquellen zurückzuführen.

1- Tourismus

Antioquia ist eines der meistbesuchten Reiseziele des Landes. Es bietet wunderschöne Landschaften und Abenteuertourismus.

Die Natur der Region ist vielfältig, mit Stränden und Bergen, kalten und heißen Gegenden. Diese Abteilung hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Darüber hinaus hat die Regierungspolitik daran gearbeitet, diese Position zu fördern. Auf diese Weise ist der Tourismus eine Quelle unerschöpflichen Einkommens.

2- Kaffeeproduktion

Für diese Abteilung ist es ein großer Vorteil, mitten in der Region der größten Kaffeeproduktion zu sein.

95 der 125 Gemeinden von Antioquia sind ideal für den Kaffeeanbau. Dies hat ihn zum größten Arabica-Kaffeeproduzenten des Landes gemacht.

Das milde Klima der Berge begünstigt den Anbau eines Kaffees von ausgezeichneter Qualität.

Dieser wird nicht nur in der Region angebaut, sondern auch dort für den späteren Export verarbeitet.

3- Vieh

Innerhalb der Region gibt es 5 Bereiche, in denen sich dieser Sektor entwickelt; Unteres Cauca, Urabá, Urrao, Magdalena Medio und Cañón del Cauca.

Dieser Staat ist der erste in der Viehzucht, der vom Klima begünstigt wird.

Die Regierung hat Tierhaltungssysteme eingerichtet, die sich als effizient erwiesen haben.

In Antioquia wird die größte Anzahl der im Land vertriebenen Rinder gehalten.

4- Bergbau

In der Region gibt es zahlreiche Gold- und Silberminen. Aus diesem Grund ist der Bergbau eine der einkommensstärksten Tätigkeiten.

Es ist auch reich an Eisen, Zink, Marmor, Asbest, Kupfer und Blei.

In der Gegend gibt es so viele Reichtümer, dass sie im 19. Jahrhundert die Haupteinnahmequelle darstellten.

Beeindruckend ist, dass in Antioquia die größte Zementfabrik Lateinamerikas gebaut wird. In ihren Händen liegt die Produktion von rund 60% des Landes.

5- Elektronik

Die lokale Herstellung von elektronischen Bauteilen dominiert einen Großteil des staatlichen Marktes.

Die Förderung der Technologie war Teil der staatlichen Politik. Dadurch haben sie erreicht, dass große Unternehmen der Elektronik und Haushaltsgeräte in der Abteilung positioniert sind.

Sie haben sich auch auf dem Gebiet der Herstellung von medizinischen und elektromechanischen Geräten etabliert.

Dieser Sektor wurde sowohl für den Inlandsverbrauch als auch für den Export entwickelt.

6- Textilindustrie

Eine der Wurzeln der Textilindustrie in Kolumbien ist Antioquia.

Ein großer Teil der Textilprodukte stammt aus dieser Region, was diesen Sektor zu einem der solidesten macht.

Kürzlich haben die Textilspezialisten Beschwerden eingereicht und Streiks durchgeführt. Sie fühlen sich von der Zentralregierung vergessen.

Es wurden jedoch Maßnahmen ergriffen, und die Hersteller sagen, dass die Branche nicht darunter leiden wird.