Was sind die politischen Komponenten des geografischen Raums?

Die politischen Komponenten des geografischen Raums sind jene, die sich über die Grenzen zwischen den Ländern und ihren jeweiligen Verwaltungsabteilungen sowie in den verschiedenen Regierungsformen der Nationen äußern.

Andererseits umfasst der geografische Raum die Organisation der Gesellschaft aus räumlicher oder territorialer Sicht.

Es ist die Umgebung, in der die verschiedenen menschlichen Gruppen mit der Umgebung interagieren und interagieren.

Der geografische Raum bezieht sich neben den politischen auch auf die natürlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Komponenten der Gesellschaft.

Geografischer Raum

Um die politischen Komponenten des geografischen Raums besser zu verstehen, ist es zweckmäßig zu klären, um welchen geografischen Raum es sich handelt. Dies ergibt sich aus den ständigen Veränderungen, die der Mensch im Laufe der Zeit vollzieht.

Im geografischen Raum werden grundlegende menschliche Bedürfnisse wie Nahrung, Wohnen und Arbeiten manifestiert und gedeckt.

Es ist das Gebiet, in dem alle menschlichen Aktivitäten stattfinden und das sich aufgrund der von seinen Bewohnern ausgeübten Handlungen ständig verändert und entwickelt.

Es besteht aus mehreren eng miteinander verbundenen und voneinander abhängigen Elementen. Diese Elemente sind natürlicher Natur wie Relief, Klima, Vegetation, Fauna und Flüsse.

Die anderen Elemente, die den geografischen Raum ausmachen, sind soziale (Bevölkerung, Wachstum, Migration), wirtschaftliche (Beschäftigung, Produktion), kulturelle (Sprachen, Religionen, Traditionen) und politische.

Politische Komponenten des geografischen Raums

Die politischen Elemente des geografischen Raums entstehen durch die Festlegung der Grenzen oder Trennlinien, die der Mensch bei der Bildung und Schaffung von Ländern, Konföderationen oder Ländergruppen zieht.

Letzteres ist der Fall in der Europäischen Union, die für alle 28 Länder, aus denen sie besteht, gemeinsame Regeln und Gesetze zur strikten Einhaltung hat.

Neben der Organisation des Territoriums aus politisch-administrativer Sicht ist die von den Nationen in ihren jeweiligen Verfassungen und Gesetzen festgelegte Regierungsform ein politischer Bestandteil des geografischen Raums.

Grenzen

Die Länder werden durch geografische Grenzen abgegrenzt, die sich in Meilensteinen und Koordinaten niederschlagen, die durch Gerichtsstandsvereinbarungen oder Auflagen festgelegt wurden.

Innerhalb der Länder gibt es auch administrative Abteilungen für die Organisation des Territoriums.

Die Länder sind unter anderem in Regionen oder Gemeinden, Provinzen, Bundesstaaten oder Departements, Gemeinden oder Kantone, Städte oder Gemeinden, Landkreise, Dörfer eingeteilt.

Formen der Regierung

Die Regierungsformen sind politische Elemente, die ihren Ursprung im geografischen Raum haben. Nationen werden nach Regierungsformen und Produktionsweisen (Kapitalismus, Kommunismus usw.) organisiert und verwaltet.

Die Regierungsformen leiten sich von der Art der Gesellschaft, Kultur, Ideologie und ihrem historischen Entstehungsprozess ab.

Die republikanische Form ist eine der Regierungsformen. Je nach Land gibt es einige Unterschiede: Es kann sich um eine Vollpräsidentschaft, eine Halbpräsidentschaft, eine Parlamentarierpartei oder eine Einparteienpartei handeln.

Monarchien sind auch andere Regierungsformen, die Teil der politischen Komponenten des geografischen Raums sind.

Es gibt absolute Monarchien, parlamentarische oder konstitutionelle, hybride oder halbkonstitutionelle.

Schließlich gibt es Diktaturen oder autokratische Regierungen, eine Regierungsform, die in der heutigen Gesellschaft sehr wenig akzeptiert wird.