4 Gelöste Dichteaufgaben

Wenn Sie Dichteaufgaben gelöst haben, können Sie diesen Begriff besser verstehen und alle Auswirkungen verstehen, die die Dichte auf die Analyse verschiedener Objekte hat.

Dichte ist ein in der Physik und Chemie weit verbreiteter Begriff und bezieht sich auf die Beziehung zwischen der Masse eines Körpers und dem Volumen, das er einnimmt.

Die Dichte wird üblicherweise mit dem griechischen Buchstaben "ρ" (ro) bezeichnet und ist definiert als der Quotient zwischen der Masse eines Körpers und seinem Volumen.

Das heißt, im Zähler steht die Gewichtseinheit und im Nenner die Volumeneinheit.

Die Maßeinheit, die für diese skalare Größe verwendet wird, ist daher Kilogramm pro Kubikmeter (kg / m³), ​​sie kann jedoch auch in einer bestimmten Bibliographie als Gramm pro Kubikzentimeter (g / cm³) angegeben werden.

Definition von Dichte

Früher wurde gesagt, dass die Dichte eines Objekts, bezeichnet mit «ρ» (ro), der Quotient zwischen seiner Masse «m» und dem Volumen ist, das es «V» einnimmt.

Das heißt: ρ = m / V.

Eine Konsequenz, die sich aus dieser Definition ergibt, ist, dass zwei Objekte dasselbe Gewicht haben können, aber wenn sie unterschiedliche Volumina haben, dann haben diese unterschiedliche Dichten.

Auf die gleiche Weise wird der Schluss gezogen, dass zwei Objekte das gleiche Volumen haben können, aber wenn ihre Gewichte unterschiedlich sind, dann sind ihre Dichten unterschiedlich.

Ein sehr anschauliches Beispiel für diese Schlussfolgerung ist, zwei zylindrische Objekte mit demselben Volumen zu nehmen, wobei jedoch ein Objekt aus Kork und das andere aus Blei besteht. Der Unterschied zwischen den Gewichten der Objekte macht ihre Dichten unterschiedlich.

4 Dichteübungen

Erste Übung

Raquel arbeitet in einem Labor und berechnet die Dichte bestimmter Objekte. José brachte einen Gegenstand mit, der 330 Gramm wiegt und 900 Kubikzentimeter fasst. Wie dicht ist der Gegenstand, den Joseph Rachel gegeben hat?

Wie zuvor angegeben, kann die Maßeinheit der Dichte auch g / cm³ sein. Daher ist keine Einheitenumrechnung erforderlich. Unter Anwendung der vorherigen Definition haben wir die folgende Dichte des Objekts, das José zu Raquel gebracht hat:

= 330 g / 900 cm³ = 11 g / 30 cm³ = 11/30 g / cm³.

Zweite Übung

Rodolfo und Alberto haben jeweils einen Zylinder und möchten wissen, welcher Zylinder die höchste Dichte hat.

Rodolfo-Zylinder wiegt 500 g und hat ein Volumen von 1000 cm³, während Alberto-Zylinder 1000 g wiegt und ein Volumen von 2000 cm³ hat. Welcher Zylinder hat die höchste Dichte?

Sei ρ1 die Dichte von Rodolfos Zylinder und ρ2 die Dichte von Alberto Zylinder. Wenn Sie die Formel verwenden, um die Dichte zu berechnen, erhalten Sie:

ρ1 = 500/1000 g / cm³ = 1/2 g / cm³ und ρ2 = 1000/2000 g / cm³ = 1/2 g / cm³.

Daher haben beide Zylinder die gleiche Dichte. Es ist anzumerken, dass je nach Volumen und Gewicht der Zylinder von Alberto größer und schwerer als der von Rodolfo ist. Ihre Dichten sind jedoch gleich.

Dritte Übung

In einer Konstruktion muss ein Öltank mit einem Gewicht von 400 kg und einem Volumen von 1600 m³ installiert werden.

Die Maschine, die den Tank bewegt, kann nur Gegenstände transportieren, deren Dichte weniger als 1/3 kg / m³ beträgt. Kann die Maschine den Öltank transportieren?

Bei der Anwendung der Dichtedefinition muss die Dichte des Öltanks wie folgt sein:

ρ = 400 kg / 1600 m³ = 400/1600 kg / m³ = 1/4 kg / m³.

Da 1/4 <1/3, wird der Schluss gezogen, dass die Maschine den Öltank transportieren kann.

Vierte Übung

Wie hoch ist die Dichte eines Baumes mit einem Gewicht von 1200 kg und einem Volumen von 900 m³?

In dieser Übung werden Sie nur gebeten, die Dichte des Baumes zu berechnen, das heißt:

= 1200 kg / 900 m³ = 4/3 kg / m³.

Daher beträgt die Dichte des Baumes 4/3 Kilogramm pro Kubikmeter.